Schimmelsanierung

Immer häufiger werden wir auch aufgeboten um auftretenden Schimmelbefall zu sanieren. Schimmel in Wohnräumen entsteht meistens durch Vorhandensein von Feuchtigkeit und Wärme. Die Ursachen dafür sind:

Zu hohe Raumfeuchtigkeit
Schimmelpilz kann schon bei einer konstanten Feuchtigkeit von 65 – 85 % entstehen. Dazu muss beachtet werden, dass bzw. durch eine 4 Personenfamilie täglich ca. 10 Liter Wasser in Form von Wasserdampf entstehen können.  Zu hohe Feuchtigkeit kann verhindert werden, indem alle Räume richtig (3x täglich 5 min Querlüften) be/gelüftet werden. Die optimale Luftfeuchtigkeit (ca. 45 – 55 %) kann mit einem Hygrometer kontrolliert werden.

Möbelierung, Wandverkleidung an Aussenwänden
Einrichtungsgegenstände können die an Aussenwänden Belüftung und Erwärmung von Wandflächen massiv behindern. Wir empfehlen Möbel mit mindestens 5 cm Abstand zur Wand aufstellen. Grosse Bilder sollten mit Abstandhalter an der Wand angebracht werden.

Von aussen eindringende Feuchtigkeit
Undichte Stellen durch welche Feuchtigkeit eindringen kann, müssen geortet und saniert werden.

Baurestfeuchtigkeit
Kann bzw. mit Entfeuchtungsgeräten oder intensivem Lüften und Heizen nach der Bauphase behoben werden.