Algensanierung

In den letzten Jahren werden vermehrt Probleme mit Pilz- und Algenbefall an Fassaden beobachtet. Betroffen davon sind vor allem die Nord- und Westseiten. Bei den befallenen Objekten handelt es sich meistens um eine Aussenwärmedämmung. Diese sind heutzutage 16cm und mehr dick. Leider wird dadurch das Problem der Tauwasser- und somit Algenbildung verschärft. Die Bausubstanz leidet in der Regel nicht unter diesem Befall, meist ist es ein ästhetisches Problem.

Sanierungsmöglichkeiten sind:

  • Konstruktive Lösungen, das heisst Feuchtigkeit von der Fassade fernhalten oder Massnahmen treffen dass die Feuchtigkeit rasch abtrocknet.
  • Physikalische Lösungen, die eine Reduktion der Oberflächenbetauung ermöglichen (noch keine vorhanden).
  • Reinigen mit Hochdruckreiniger, befallene Flächen mit einer Schutzschicht, (vergleichbar mit einem Desinfektionsmittel) vorbehandeln, Fassadenfarbe auftragen deren Oberfläche besonders glatt ist, so dass sich Algensporen weniger einnisten können.